FAQ2019-06-25T20:05:14+02:00

Frequently Asked Questions

Frequently Asked Questions

Die wichtigsten Fragen

Alles was Ihr wissen müsst

Wir werden eure Bewerbung nach der Eintragung ins Online-Formular so schnell wie möglich bearbeiten. Dazu gleichen wir eure Angaben mit unseren Kriterien ab. Im Anschluss führen wir ein kurzes Telefonat mit euch, damit wir uns gegenseitig kennenlernen und ihr alle eure Fragen loswerden könnt. Wenn alles passt, kommt ihr in die engere Auswahl, aus der wir dann die 8 Finalisten zum Pitch-Event einladen. Falls ihr nicht zu den Finalisten gehört, freuen wir uns, euch im Publikum zu begrüßen, und laden euch herzlich zum offenen Networking-Event nach der Preisverleihung ein.

Ja, das könnt ihr. Am Networking-Event werden das Publikum, die Finalisten und die Jury teilnehmen. Es kommen verschiedene Expertinnen und Experten der Fachbereiche Gesundheit, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Nutzt die Chance und tauscht euch mit ihnen aus. Mehr Informationen zur Veranstaltung 2019 gibt es hier.

Am Wichtigsten ist es, dass eure Idee bzw. euer Startup zum diesjährigen Thema Everyday’s Health Heros passt. Zusätzlich legen wir bei der Auswahl Wert auf unsere Kriterien: Originalität, Innovationsgrad, Realisierungspotenzial, Skalierbarkeit und ein smarter Ansatz der Idee.

Ihr habt 8 Minuten Zeit, die Jury von eurem Vorhaben zu überzeugen. Anschließend haben die Jury und das Publikum ihrerseits 8 Minuten Zeit, euch Fragen zu stellen. Für eure Präsentation sind euch inhaltlich keine Grenzen gesetzt.

Für uns sind Alltagshelden smarte Inovationen, die die Lebensqualität von Individuen mit Beeinträchtigungen im Sinne von Erkrankungen, Behinderungen sowie Pflegebedürftigkeit tagtäglich steigern. Wir suchen Ideen, welche Menschen auf ihren Wegen zum Erlangen von größtmöglicher Selbstbestimmtheit im täglichen Leben begleiten.  Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob ihr mit eurem Startup oder eurer Idee zum Thema passt, meldet euch gerne per Mail bei uns.

Die Jury des Preises ist mit hochkarätigen Expertinnen und Experten aus den Bereichen Wirtschaft, Digitalisierung, Wissenschaft und Politik besetzt. Die genaue Auflistung der Personen der letzten Preisverleihung 2018 findest du hier.

Der Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre wird jährlich von einem studentischen Team aus der Gesundheits- & Wirtschaftsfakultät der Universität Witten/Herdecke organisiert. Frau Prof. Dr. Sabine Bohnet-Joschko, Inhaberin der Walcker-Stiftungsprofessur für Management und Innovation im Gesundheitswesen, hat den Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre initiiert. Sie begleitet den Wettbewerb wissenschaftlich und ist Mentorin des Teams. Aus dem Vorstand des Kuratoriums der Universität fördert Stephan Kohorst, Geschäftsführer der Dr. Ausbüttel & Co. GmbH, die Verleihung des Preises von Beginn an.

Neben den Startups und der Jury sind auch interessierte Privatpersonen herzlich als Zuschauer während des Pitch- und dem anschließenden Networking-Event herzlich eingeladen.

Für eure Präsentationen stehen euch ein Beamer, ein Presenter und ein Laptop mit der aktuellen Powerpoint-Version zur Verfügung. Da ihr vor Publikum sprecht, bekommt jedes Team ein Handmikrofon. Solltet ihr weiteres technisches Equipment benötigen oder weitere Fragen haben, schreibt uns gerne eine Mail.

Ihr habt noch Fragen? Kein Problem. Kontaktiert uns einfach.

Die wichtigsten Fragen

Alles was Ihr wissen müsst

Nach der Anmeldung werden wir eure Bewerbung so schnell wie möglich bearbeiten. Dazu gleichen wir eure Angaben mit unseren Kreterien ab. In einem kurzen Telefonat werden wir uns gegenseitig kennenlernen und ihr könnt alle Eure Fragen loswerden. Habt ihr überzeugt, laden wir euch umgehend als eines der 8 Finalisten zum Pitch Event ein. Dort habt ihr dann die Möglichkeit in einem Pitch die Expertenjury von euch zu überzeugen. Falls ihr nicht zu den Finalisten gehört, freuen wir uns, euch im Publikum zu begrüßen und laden euch herzlich zum offenen Networking Event nach der Preisverleihung ein.

Ja, das könnt Ihr. Am Networking-Event werden das Publikum, die Finalisten und die Jury teilnehmen. Es kommen diverse Experten aus dem Gesundheits- und Pflegesektor zusammen. Nutzt die Chance und tauscht Euch mit ihnen aus.

Am Wichtigsten ist es, dass ihr einen Bezug zum diesjährigen Thema Everday’s Health Heroes  habt und begründet könnt, was euch als Gesundheitsvisionäre auszeichnet. Bei der Auswahl legen wir Wert auf Orginalität, Innovationsgrad, Realisierungspotenzial, Skalierbarkeit und ein smarter Ansatz der Idee.

Ihr habt 8 Minuten Zeit, die Experten-Jury von eurem Vorhaben zu überzeugen. Anschließend haben die Jury und das Publikum insgesamt drei fragen an euch. Bei der Präsentation sind euch inhaltlich keine Grenzen gesetzt.

Für uns sind Alltagshelden smarte Inovationen, die die Lebensqualität von Individuen mit Beeinträchtigungen im Sinne von Erkrankungen, Behinderungen sowie Pflegebedürftigkeit tagtäglich steigern. Wir suchen Ideen, welche Menschen auf ihren Wegen zum Erlangen von größtmöglicher Selbstbestimmtheit im täglichen Leben begleiten.  Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob ihr mit eurem Startup oder eurer Idee zum Thema passt, meldet euch gerne per Mail bei uns.

Die Jury des Preises ist mit hochkarätigen Expertinnen und Experten aus dem Bereich Wirtschaft, Digitalisierung, Wissenschaft und Politik besetzt. Die genaue Auflistung der Jurymitglieder aus dem vergangenden Jahr findest Du hier.

Der Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre wird jährlich von einem studentischen Team aus der Gesundheits- & Wirtschaftsfakultät organisiert. Frau Prof. Dr. Sabine Bohnet-Joschko, Inhaberin der Walcker-Stiftungsprofessur für Management und Innovation im Gesundheitswesen, hat den Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre initiiert. Sie begleitet den Wettbewerb wissenschaftlich und ist Mentorin des Teams. Aus dem Vorstand des Kuratoriums fördert Stephan Kohorst, Geschäftsführer der Dr. Ausbüttel & Co. GmbH, die Preisgelder, welchen den Preis erst ermöglichen. Der erste Wittener Preis für Gesundheitsvisionäre wurde 2015 verliehen.

Neben den Startups und der Jury sind auch interessierte Privatpersonen herzlich als Zuschauer während des Pitch- und dem anschließenden Networking-Event herzlich eingeladen.

Ihr habt noch Fragen? Kein Problem. Kontaktiert uns einfach.